Home / Aktionen / Körper Balance Teil V

Körper Balance Teil V

Herzlich Willkommen zum Online Kurs Körper Balance Teil V

Strategien gegen den JO-JO EFFEKT
So lautet die Überschrift eines Artikels aus dem Ärzteblatt (Heft 5, 3.Feb. 2017)

Folgende Faktoren wurden vom „National Weight Control Registry“ empfohlen:

  • Mindestens eine Stunde am Tag körperliche Aktivität
  • Täglich frühstücken
  • Reduzierte Fettaufnahme
  • Selbstmonitoring der Nahrungsaufnahme und Aktivität
  • Einmal wöchentliches wiegen.

Passend dazu habe ich eine Patientin aus meiner Praxis zu ihrem persönlichen Erfolg befragt.

Gewichtsabnahme von 53 kg in einem Jahr.

Jennifer, Sie haben in 9 Monaten 53 kg Körpergewicht verloren. Die Daten sind verbürgt, Sie haben auf der geeichten Waage in meiner Praxis gestanden.

Was war Ihre Motivation zur Gewichtsreduktion?
Ich habe mich selber ziemlich unwohl gefühlt, ich war unzufrieden mit mir, habe mich immer erschöpft gefühlt. All diese Umstände haben mich dazu motiviert, Gewicht zu verlieren.

Wie haben Sie die Nahrungszufuhr geändert?
Ich habe meine komplette Ernährung umgestellt, einfach begonnen, mich gesünder zu ernähren. Verzicht auf allen Süßkram, statt kalorienreiche Getränke zu mir zu nehmen, bin ich komplett auf Mineralwasser umgestiegen. Alkohol habe ich reduziert. Obst und Gemüse sind täglich auf meinem Speiseplan, Fleisch in Maßen und Reduzierung der Kohlehydrate. Ich trinke viel mehr als früher.

Was hat Ihnen am meisten geholfen?
Das ist eine gute Frage – Was hat mir am meisten geholfen dabei ? – Ja, der Blick auf die Waage, zu sehen, dass es auch wirklich funktioniert. Das hat mir am meisten geholfen. Es ist immer eine zusätzliche Motivation, zu sehen, du bist auf dem richtigen Weg. Jedes Gramm, jedes Kilo, das weg war, war für mich ein Riesenerfolg.

Hatten Sie „Durststrecken“?
Wenn ich ehrlich bin, ich hatte kaum Durststrecken. Es gab Momente, da hatte ich z.B. Lust auf Schokolade, aber ich habe dann immer Obst oder Gemüse gegessen und so habe ich diese Momente von Heißhungerattacken überstanden. Große Durststrecken hatte ich so gar nicht.

Sie haben in Ihrem Leben schon einmal sehr viel abgenommen, was ist Ihr Plan gegen den JoJo-Effekt ?
Ich halte die Ernährung so bei. Ich mache auch schon einmal eine Ausnahme, esse ein Stück Kuchen, aber die ganzen Süßigkeiten und die süßen Getränke lasse ich definitiv weg. Bis jetzt klappt es ganz gut.

Wie halten Sie es mit der sportlichen Aktivität?
Sport habe ich jetzt nicht viel gemacht. Wir haben einen Hund und ich bin mit den Kindern täglich viel raus gegangen. Ich habe mich täglich 2 Stunden bewegt, manchmal bin ich schwimmen gegangen.

Wer aus ihrem Umfeld hat Sie am meisten motiviert und gelobt?
Die meiste Unterstützung habe ich von meinen Partner und von meiner Großmutter bekommen. Sie haben mich gelobt, gesagt „Hey man sieht wie die Kilos purzeln“, „Dein neuer Look steht dir!“. Diese Äußerungen gaben mir die Kraft weiter zu machen.

Welche körperlichen Beschwerden, die Sie damals durch das hohe Gewicht hatten, spüren Sie heute nicht mehr?
Ich bin früher sehr schnell außer Atem gekommen mit meinem Übergewicht, hatte ganz schnell so Schnappatmung, das ist jetzt gar nicht mehr so. Ich kann viel weitere Spaziergänge machen und ich habe keine Rückenschmerzen mehr. Das hat sich auf jeden Fall gebessert. Außerdem bin ich viel fitter, diese lähmende Müdigkeit ist weg. Es geht mir gut!

Jennifer, danke für dieses Gespräch. Zum Schluss wollen wir noch ein kleines Geheimnis lüften:
Sie haben 2016 ein Baby in meiner Praxis bekommen, so dürfen wir einen kleinen Teil des Gewichtsverlustes dem Untermieter und der Schwangerschaft zurechnen.

Ihr Erfolg ist wunderbar, für die Zukunft alles Gute!

Sehen Sie auch hierzu:

Kirsten Koza

Mein Name ist Kirsten Koza. Ich übe den Beruf der Arzthelferin seit 1987 aus. Nach meiner …

Laura Höhle

Mein Name ist Laura Höhle. Ich arbeite seit dem 02.01.2014 bei Frau Dr. Beier-Witt und …

Fortbildungen 2018

14.03.2018 Senologisches Symposium 2018 09.+10.03. 2018 11. Symposium „3D/4D-Sonographie in Gynäkologie und Geburtshilfe“    

Olga Sterzer

Ich bin Olga Sterzer. Seit Sommer 2017 arbeite ich als Schwangerschaftsvertretung im Praxisteam von Frau …